Hier geht es nun um die ersten Schritte, wie eine bestehende E-Mail-Adresse in einem entsprechenden Programm eingerichtet wird. Dabei beziehe ich mich hier auf das Programm Thunderbird, das Sie bei Mozilla herunterladen können. Zwar ist, wie ich im vorigen Artikel erwähnt habe, zwar wahrscheinlich schon ein E-Mail-Programm auf Ihrem Rechner installiert, jedoch unterscheidet sich dieses Programm je nach Betriebssystem. So sieht es unter Windows XP anders aus als unter Windows 7 oder Mac OS. Dementsprechend beschränke ich mich hier auf Thunderbird. Thunderbird ist kostenlos und existiert für so gut wie alle Betriebssysteme und ist damit eine Basis, die eine Beschreibung für alle ermöglicht.

Grundsätzlich gilt, dass sie die für die Einrichtung nötigen Daten auf der Webseite Ihres E-Mail-Anbieters finden, wo in der Regel auch für Thunderbird und weitere Programme eine Schritt für Schritt Anleitung vorhanden ist. An dieser Stelle verlinke ich die Anleitung der drei gängigsten Anbieter bei uns, GMX, web.de und Google Mail.

GMXGMail (IMAP auswählen + Thunderbird 3.0 auswählen)WEB.de

In jedem Fall werden Sie auf zwei Servernamen stoßen, die in die entsprechenden Felder einzutragen sind, wobei es sich einmal um einen Server für ausgehende Mails handelt, der als zum Verschicken von Nachrichten genutzt wird und zum anderen um den Server für eingehende Mails, also zum Empfangen. Im ersten Fall gibt es nicht viel zu entscheiden, im zweiten Fall werden Sie häufig vor die Wahl gestellt, ob Sie einen POP- bzw. POP3-Server benutzen wollen oder einen IMAP-Server. Mit langen Erklärungen halte ich mich an dieser Stelle nicht auf, sage Ihnen aber, dass der IMAP-Server vorzuziehen ist, sofern er zur Wahl steht.

Abschließend habe ich für eine Beispieladresse eine Videoanleitung erstellt, die Schritt für Schritt die Einrichtung einer Beispieladresse zeigt. Die dabei angegebenen Daten sind natürlich von Anbieter zu Anbieter verschieden und müssen in Ihrem Fall durch Ihre Daten bzw. die entsprechenden Mailserver Ihres Anbieters ersetzt werden.

Hier jetzt das versprochene Video (ein Doppelklick auf das Video startet den Vollbildmodus).

Die Briefgrafik stammt von gbaku.


Fatal error: Call to undefined function swf() in /www/htdocs/w0058e05/drupal/sites/all/themes/franz-theme/node-media_page.tpl.php on line 15