Zeitzeugendokumentation des St. Johannes-Stift e.V. Bochum

Der St. Johannes-Stift e.V. Bochum hat von dem Filmemacher Christoph Böll zwei Filmdokumentationen über den Abriss des Redemptoristenklosters Maria Hilf in Bochum, sowie den Bau des Alten- und Pflegeheims St. Joseph-Stift auf dem ehemaligen Klostergelände erstellen lassen. Es sind künstlerisch exzellent gestaltete Zeitzeugnisse von globalem und beispielhaftem Bezug. Sie gehen buchstäblich "unter die Haut".

Der im letzten Jahr verstorbene Pfarrer Norbert Humberg war als 1. Vorsitzender des Vereins maßgeblich verantwortlich für die Umwidmung des Klostergeländes und das Neubauprojekt. Das im April 2016, kurz vor der Einweigung des St. Joseph-Stift durch Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am 07.05.2016, mit Pfarrer Humberg aufgenommene Interview nimmt einen besonderen Platz in der Dokumentation ein. Für alle, die Pfarrer Humberg gekannt und geschätzt haben, ist es von beeindruckendem Erinnerungswert.

Der St. Johannes-Stift e.V. bietet die Kassette mit den zwei DVDs "Requiem für eine Kirche", sowie "Jedem Ende wohnt ein Anfang inne" zum Bezugspreis von 15€ (evtl. zzgl. Versandkosten) zum Kauf an. Interessenten können die Kassette bei dem Verwaltungsleiter des Vereins, Herrn Meinolf Schwens per Mail unter der Adresse meinolf-schwens@t-online.de bestellen.